s

Wildgänse am Niederrhein

Mit dem Beginn des Herbstes erreichen die ersten arktischen Wildgänse den Niederrhein und somit die Endstation einer langen Reise.

Im gemäßigten atlantischen Klima der niederrheinischen Bucht liegen die Altwässer von Rhein, Maas und Lippe sowie die ausgedehnten Baggerseen. Hier finden die Gäste aus dem Norden die Lebensbedingungen, die sie benötigen: Offenes Wasser zur Rast und zum Schlaf sowie ein reiches Angebot an pflanzlicher Nahrung.

Die letzte Zwischenstation haben die Tiere in Polen sowie in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern eingelegt. Wenn es dann im Osten kälter wird und der erste Schnee fällt, findet der große Einflug am Niederrhein statt. Zwischen November und Februar bevölkern dann etwa 135.000 Blässgänse, 15.000 bis 30.000 Saatgänse sowie weitere Gänse- und Wasservogelarten die saftigen Wiesen und Weiden längs des Rheins.

Exkursionen

Damit die Gänse am Niederrhein einen möglichst ungestörten "Winterurlaub" verbringen können, bietet die NABU-Naturschutzstation fachkundig geführte Exkursionen mit dem Bus an. Dabei kann man das beeindruckende Naturschauspiel an den Rastplätzen der Wildgänse "gans nah" erleben, ohne die scheuen Vögel zu beunruhigen. Busexkursionen finden sonntags von Mitte November bis Mitte Februar statt. Die Termine der Busexkursionen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Das wird Sie sicher auch interessieren!

Besucherzentrum

Hier wird Ihnen die niederrheinische Landschaft näher gebracht!

Mehr Infos

Klever Tiergarten

Noch mehr Tiere finden Sie hier!

Mehr Infos

Unterkunft

Bleiben Sie ein paar Tage und entdecken Sie den Niederrhein!

Mehr Infos

Events

Besuchen Sie eine Veranstaltung in Kleve!

Mehr Infos

Tourist Info

Informationen zu Kleve und Umgebung erhalten Sie in der Tourist Info!

Mehr Infos
loading

Laden