s
Der Koekkoekplatz

Kleve vor und nach dem Zweiten Weltkrieg

Kleve wurde im Zweiten Weltkrieg stark zerstört. Bei dieser Führung wird erläutert, wie es dazu kam und welche Folgen der Krieg für die Stadt und ihre Bewohner hatte.

Bei dem Rundgang wird deutlich, was die Stadt, die einige Jahrzehnte zuvor noch als Bad Cleve Besucher von nah und fern anzog, verloren hat. Die Umgebung von Haus Koekkoek und dem heutigen Rathaus, die Schwanenburg und ihr Umfeld sowie der Bereich an der Stiftskirche sind Schwerpunkte, an denen auch durch die Präsentation historischer Fotos illustriert wird, wie sich die Stadt verändert hat.

Thematisiert wird aber auch der städtebauliche Aspekt, denn die zerstörte Stadt bot einem Wiederaufbau auch Chancen.

Stadtführerin: Wiltrud Schnütgen
Treffpunkt: nach Absprache
Dauer: ca. 90 Minuten
Preis: 65,00 € pro Gruppe bis 25 Personen
buchbar in folgenden Sprachen: deutsch, niederländisch

Führung anfragen

Das wird Sie sicher auch interessieren!

Museum B.C. Koekkoek-Haus

B.C. Koekkoek-Haus

Wohn- und Atelierhaus aus dem 19. Jahrhundert

Mehr Infos
Schwanenburg

Schwanenburg

Das Wahrzeichen des Kleverlandes

Mehr Infos
Stiftskirche

Stiftskirche

Die Propsteikirche St. Mariä Himmelfahrt

Mehr Infos
Die Klever Gärten

Klever Gärten

Die historischen Parkanlagen von Kleve

Mehr Infos
Historische Darstellung von Kleve

Geschichte

Die Schwanenstadt und ihre Historie

Mehr Infos
loading

Laden