s
Musik , Stadthalle , Konzerte

Konzert: unSCHLAGbar

Im Rahmen eines interkulturellen Austausches des Goethe Instituts gastierten die jungen Schlagzeugtalente von SPLASH in São Paulo/Brasilien und in Seoul/Südkorea. In diesem Jahr folgt die Gegeneinladung an die jungen Perkussionisten dieser beiden Länder, die Erarbeitung eines gemeinsamen Konzertprojektes mit Kompositionsaufträgen und dessen (Ur-)Aufführung. Was für eine Ehre, dieses Projekt mit der Hochschule Rhein-Waal dem Publikum vorstellen zu dürfen, schließlich sind hier Begegnungen verschiedenster Nationalitäten und deren gemeinsames Tun alltäglich.

Von der Koreanerin Hannah Choi haben sich die Schlagzeugstudenten ein neues Werk gewünscht. Paulo Costa Lima ist bekannt für seine Recherchen auf dem Gebiet der Musikkultur Brasiliens. Beide Komponisten sind lebendige Beispiele dafür, wie man Avantgarde mit der Musikkultur seines Herkunftlandes verbindet. Das Gastgeber-Werk komponiert Stephan Froleyks, es wird „in Stücken für Stabspiel extrem tonal und in sich kreisenden Gesten extrem präzise“ sein, so der Ensemble-Leiter. Seine Gast-Komponisten mixen mit ihren Werken in den klassischen Konzertcocktail mit Neuer und Weltmusik die Energie asiatischer Ruhe und die Virtuosität südamerikanischer Hochgeschwindigkeit. Nicht nur in seiner Präzision, Klangfülle und Farbigkeit ist dabei das 15köpfige SPLASH-Ensemble einfach unSCHLAGbar!


gefördert durch das Goethe Institut,
die Kunststiftung NRW,
das Kultursekretariat NRW
und in Zusammenarbeit mit der Hochschule Rhein-Waal

PROGRAMM
Paulo Costa Lima
„Cauíza“ (UA)

Hannah Choi
N.N. (UA)

Stephan Froleyks
„Stücke und Gesten“ (UA)

u.a.


INTERPRETEN
SPLASH Perkussion NRW
dreimal fünf junge Schlagzeuger*innen
aus Brasilien, Südkorea und Deutschland
Stephan Froleyks & Ralf Holtschneider (Leitung)

SPLASH Perkussion NRW
Schlagzeugensembles des Landesmusikrates NRW, betreut vom Ensemble Musikfabrik und unter der Leitung von Stephan Froleyks und Ralf Holtschneider, erarbeitet mit jungen begabten Schlagzeugern Konzertprogramme zwischen Neuer, improvisierter und Weltmusik, präsentierte sich 2006 erstmals mit Konzerten in der Philharmonie Essen, in der Kölner Philharmonie, bei „Ensemblia“ Mönchengladbach und in der Kölner Musiknacht; Aufführung von Varèses „Ionisation“ und Reichs „Six Marimbas“, 2009 Kooperation mit dem Landesjugendorchester und der Robert-Schumann-Hochschule, CD-Produktion mit dem Deutschlandfunk; Konzert mit dem Bundesjugendjazzorchester beim Viersener Jazzfest; gefördert vom Land NRW sowie projektweise durch Kooperationspartner; Konzertreisen für das Goethe Institut.

Die Eintrittskarten sind im Bürgerbüro der Stadt Kleve erhältlich.

Eintrittskarten normal: 12 Euro
Eintrittskarten ermäßigt: 6 Euro


Alle Termine auf einen Blick

Konzert: unSCHLAGbar

19:00 - 21:00 07.10.2017 Hochschule Rhein-Waal

Weitere Veranstaltungen, die Sie bestimmt interessieren:

Musik +
Tanz & Theater , Kinder , Stadthalle , Konzerte
16:00 - 18:00 03.12.2017 Stadthalle Kleve
Details anzeigen
Musik +
Tanz & Theater , Stadthalle , Konzerte
17:00 - 19:00 10.12.2017 Stadthalle Kleve
Details anzeigen
Musik +
Lesungen , Stadthalle , Konzerte
Szenische Lesung mit Schlagwerkmusik von Ulrike Folkerts: "Die Blechtrommel"
20:00 - 22:00 10.11.2017 Stadthalle Kleve
Details anzeigen
Musik +
Stadthalle , Konzerte
Konzert mit Dorothee Mields & Lucius Rühl: "Harmonie du Soir"
20:00 - 22:00 26.09.2017 Stadthalle Kleve
Details anzeigen
loading

Laden